Akari findet zurück zur Natur … seit 26 Jahren

Der Begriff „Akari“ kommt aus dem Japanischen und bedeutet „Licht“. Das Licht der Welt hat das österreichische Familienunternehmen 1993 erblickt, als Familie Harrant die Firma Madoka und die Marke Akari gründete. Alles begann mit der Herstellung von handgemachten Ohrkerzen, Kosmetik und reinen ätherischen Ölen, die über private Kontakte aus Indien bezogen wurden. Schon damals machte es sich Akari zur Aufgabe, den Menschen die so fremd gewordene Natur wieder näherzubringen.

Die große Akari Familie

Über die Jahre wuchs nicht nur unsere Erfahrung, sondern auch unsere Produktpalette. Akari bietet heute eine Vielzahl an Essenzen, Behandlungssprays und Behandlungsgeräten an, gilt mit mehr als 26 Jahren Erfahrung im Bereich Farbbehandlung und Kosmetik als Marktführer im Bereich der Farbbehandlungen, hat über 1700 Partner und gibt sein Wissen durch geschultes Personal sowie ein umfangreiches Seminarangebot gerne an die Behandler der Akari Familie weiter.

Heute wird Akari von Mag. Harald Koytek und Dr. med. Anneliese Koytek geführt, die sich beide zu 100 % mit dem naturnahen Konzept identifizieren und das Unternehmen in die nächste Generation weitertragen.

 

Im Einklang mit der Natur

Akari übernimmt Verantwortung gegenüber Mensch und Natur. Wir wissen bestens um die Herkunft sowie die Wirkung unserer Inhaltsstoffe Bescheid. Einige unserer hochwertigen ätherischen Öle beispielsweise werden nach alter indischer Tradition gewonnen und deren Qualität wird persönlich vor Ort kontrolliert. Dadurch stellen wir sicher, dass der Begriff „Qualität“ nicht bloß ein Schlagwort ist. Bei uns ist von der Entwicklung bis zum fertigen Verkaufsprodukt alles in einer Hand. Gemeinsam mit den sieben Akari Botschaftern kreieren und testen wir verschiedene Produkte – bei uns entwickeln also Behandler für Behandler und Endkunden. Damit Letztere stets in den Genuss von hervorragenden und erfolgreichen Behandlungen kommen, nehmen unsere Partner laufend an von uns veranstalteten Seminaren und Workshops teil, wo Behandler, die schon seit längerem tätig sind, ihre Erfahrungen teilen sowie wertvolle Praxistipps geben.